In Corona-Zeiten – als Paar gut in Beziehung leben / Familie sein

In Corona-Zeiten - als Paar gut in Beziehung leben / Familie seinIn dieser Zeit zeigt sich, wie schwer es ist, wenn man als Paar/Familie 24 Stunden zusammen ist. Da gerät einiges aus den Fugen, und alles muss neu koordiniert werden:
die Arbeit, Homeoffice, Haushalt, Beschäftigung und Beaufsichtigung der Kinder (zum Beispiel bei den Hausaufgaben).
Das alles erzeugt Spannungen, vielleicht auch Ängste oder Aggressionen.

ES IST NICHT AUSSERGEWÖHNLICH UND ZU VERSTEHEN.

Marriage Encounter (ME) ist eine Initiative, der es um gute, gepflegte Beziehungen geht: dazu stehen außerhalb von Coronazeiten unsere Wochenenden (Ehepaarkurse) zur Verfügung.

Jetzt möchten wir Ihnen anbieten, wenn Sie Hilfe und Rat wünschen, auf unseren Seiten fündig zu werden.  Wir haben nicht auf jede Frage eine Antwort, aber vielleicht gibt es doch Anregungen für Sie.
Schreiben Sie uns, wenn Sie eine Frage haben, wir versuchen, Ihnen zu antworten.

Hier ein wesentlicher Baustein für eine gute Beziehung

Einander wertschätzen. In kritischen Zeiten, wo vielleicht die Nerven blank liegen und man einander schnell sagt, was einem am anderen nicht gefällt, wo also der Virus der Unzufriedenheit mit dem anderen grassiert, da gibt es ein Gegenmittel, um diesen Virus zu entschärfen.
Das Gegenmittel ist die Wertschätzung! Ich sage dem anderen immer wieder, was ich an ihm schätze und mag: das, was ich am Anfang der Beziehung an ihm geschätzt habe, was ich heute an ihm schätze. Sagen Sie es dem anderen Tag für Tag. Das ist wie das Händewaschen gegen Corona: 30 Sekunden lang sagen Sie dem anderen etwas Gutes über ihn. Das wäscht den Virus der Unzufriedenheit aus den Händen heraus. Machen Sie es in diesen Tagen zum festen Ritual, legen Sie dafür einen festen Zeitpunkt fest, an dem sie ungestört sind. „Zelebrieren“ Sie den Moment, machen einen festlichen Moment daraus, wenn Sie es wollen. Wenn Sie es am Abend tun, werden Sie spüren, wie Sie den Tag über schon in Gedanken damit beschäftigt sind, den Partner mit anderen Augen anzuschauen.  Das verändert ihren Blick und ihr Denken.  Sie nehmen einander dann anders wahr.

Was Sie dem anderen an Wertschätzung sagen, das können die kleinen Dinge des Alltags sein:

  • Ich mag an dir deine Zärtlichkeit. Danke, dass du heute wieder die Wäsche gemacht hast, gekocht hast…… Ich schätze an dir deine Schönheit…… Ich schätze an dir, wie du ganz schnell meinen Wunsch erfüllt hast…… Ich schätze an dir deine Geduld, deine Zuwendung…..dass deine Ruhe und Gelassenheit mich ruhig gemacht hat….. Ich schätze an dir deine Liebe zu mir…… deine Treue in den vielen kleinen Dingen…..deine Lebendigkeit und Kreativität……

Die Wertschätzung nimmt vielleicht nicht das Problem aus der Welt, aber wenn wir voneinander wissen, dass wir uns wertschätzen, dann kann auch eine kritische Frage ganz anders angegangen werden: ich weiß dann, dass der andere mich grundsätzlich mag, selbst wenn es Meinungsverschiedenheit gibt.

Warum das einander sagen? Der andere muss das doch wissen! Ja – und nein. Es ist wie beim Eingefrorenen, es ist da, aber wärmt (noch) nicht; es muss aufgetaut werden und mit Hilfe von Wärme erwärmt werden, dann schmeckt es doch wieder ganz frisch. So brauchen wir auch immer wieder ein frisches „Ich mag an dir….“

Paare, die das ständig tun und üben, berichten davon, wie das ihren Umgang miteinander verändert hat. Eine alte Eheregel sagt: Bevor jemand einmal kritisiert, sollte er den Anderen zehnmal gelobt haben!

Hier finden Sie eine Reihe weiterer Gedanken zu Beziehungsthemen.

Vielleicht gibt Ihnen auch der folgende Prospekt einige Anregungen  (bitten lesen Sie ihn so, dass Sie auf der ersten Seite rechts beginnen, sodann auf die Innenseite blättern und am Schluß wieder zurückgehen).
Möglicherweise finden Sie auch hier weitere Anregungen: Marriage Encounter Österreich

Uns liegt es am Herzen, dass es Ihnen gut geht in diesen Zeiten.
Herzlichst
Ihre ME-Gemeinschaft