Erfahrungen von Teilnehmern

nach dem Kurs "Zeit für die Liebe"

Waltraud und Wilfried

Das Wochenende war für uns wie eine Verwandlung: vom bewusstlosen Nebeneinander zum achtsamen Miteinander.Weiter lesen...

Aus der grauen Routine wurde eine vielfarbige Wirklichkeit. Ein neuer Lebensstil verbreitete sich, je mehr wir die Kommunikationsform vom Wochenende in unseren Alltag umsetzten. Wir haben uns dabei selbst neu entdeckt und entdecken heute noch überraschend Neues und Schönes am Anderen. Das führt zu einer tragenden Nähe und zu einer Freude über die Beziehung, wie wir es uns vorher nicht hätten denken können. waltraud-wilfried@me-deutschland.de

Marie-Theres und Uwe

Wir haben erfahren, dass wir der Alltäglichkeit unserer Beziehung nicht hilflos ausgeliefert sind, sondern uns immer neu zur Liebe entscheiden können.Weiter lesen...

Die lebendigen Erfahrungen des Teams aus ihrem Beziehungsalltag haben uns angesprochen, berührt und geholfen, uns im Paar voreinander zu öffnen. Wir haben uns in vielem wieder gefunden und erkannt, dass andere Ähnliches erfahren und wir nicht alleine sind. Die „Kristallkugel“ unserer Ehe haben wir entstaubt und neu zum Glänzen gebracht, indem wir uns an den Anfang unserer Beziehung erinnert haben und so mit dem Traum unserer Ehe wieder in Berührung kamen. Wir haben erfahren, dass wir der Alltäglichkeit unserer Beziehung nicht hilflos ausgeliefert sind, sondern uns immer neu zur Liebe entscheiden können. Seit unserem Wochenende gehen wir liebevoller und aufmerksamer miteinander um, wir können besser mit dem Herzen zuhören und unsere Begegnungen haben an Tiefe und Nähe gewonnen. marie-theres-uwe@me-deutschland.de

Arno und Steffi

Dieser Kurs hat jeden von uns in seiner persönlichen Entwicklung weiter gebracht.Weiter lesen...

Im Kurs haben wir eine Kommunikation gelernt, mit der es viel einfacher ist, einander zu zuhören und einander anzunehmen, so wie wir sind. Unsere Unterschiedlichkeit wird immer mehr zur Ergänzung. Wo wir vorher im Miteinander gefrustet an unsere Grenzen gekommen sind, eröffnen sich jetzt intensive, fruchtbringende und frohe Gespräche. Dieser Kurs hat jeden von uns in seiner persönlichen Entwicklung weiter gebracht. steffi-arno@me-deutschland.de

Andere Paare erzählen...

Ein Mann: Beim Kurs habe ich blitzschnell die Chance erkannt, die mir die Austauschform des dort kennen gelernten Dialogs brachte. Weiter lesen...

Ich kam anders zu Wort als früher. Ich konnte mich auf mich konzentrieren, meine Gedanken ordnen, ich bin mir nach und nach meiner vielfältigen Gefühle bewusst geworden, konnte sie benennen und mitteilen. Das brachte enorme, neue Nähe in unsere Beziehung. Unser Leben ist durch diesen Dialog reicher geworden, und unsere Beziehung tiefer und zärtlicher.

Eine Frau: Beim Kurs konnte ich aufatmen, als ich hörte, Gefühle sind weder gut noch schlecht, sie sind moralisch nicht zu bewerten. Weiter lesen...

Ich war groß geworden mit der Erfahrung, ich müsse misstrauisch sein gegenüber meinen Gefühlen. Beim Kurs konnte ich aufatmen, als ich hörte, Gefühle sind weder gut noch schlecht, sie sind moralisch nicht zu bewerten. Diese Feststellung hat bei mir Fesseln gesprengt. Es war der Beginn einer spannenden Reise nach innen, die mich meinem Mann näherbrachte: von ihm angenommen zu sein, wo ich mich selber nicht akzeptieren konnte, waren und sind heute noch tiefgreifende Erfahrungen, die mich ein Stück heiler gemacht haben.

Ein Mann: Ich habe im Kurs gelernt, dass unsere Beziehung wichtig ist und dass wir daran arbeiten können. Weiter lesen...

Mich hat das Kurs-Wochenende sehr beeindruckt. Ich habe ganz neue Seiten an meiner Frau und auch an mir selbst kennengelernt. Ich bin mir bewusst geworden, dass wir eine lange Zeit hindurch nur noch funktioniert hatten (Beruf, Haus, Kinder, Termine) und versucht haben, all das zu erledigen, was zu erledigen war. Mir ist deutlich geworden, dass wir beinahe dadurch dabei waren, unsere Beziehung zu erledigen. Ich habe im Kurs gelernt, dass unsere Beziehung wichtig ist, nicht nur die Kinder und dass wir daran arbeiten können. Die Offenheit der Teampaare beim Kurs hat mir einen neuen Weg aufgezeigt, auch Konflikte und Verletzungen zwischen uns anzusprechen.

Eine Frau: Im Kurs hat sich auch meine Gottesvorstellung verändert. Weiter lesen...

Vorher hatte ich den Eindruck, Gott könne mich unmöglich so lieben, wie ich es mit meinen schwachen Seiten und meinen Minderwertigkeitskomplexen dachte. Als ich dann hörte, dass Gott nichts Unwertes macht, brach in mir eine Welt zusammen, und es entstand eine völlig neue Sicht auf mich selbst. Dass Gott mich liebt, so wie ich bin, schwach, kleinmütig, traurig und mit einer verletzbaren und verletzten Seele – und so erlösungbedürftig wie ich war.... das hat mich völlig mit Freude erfüllt. Ich begriff, wie sehr mir Gott durch die Liebe meines Mannes seine Liebe zukommen lässt....

Ein Paar: Wir haben einander zur wiederentdeckten Nummer Eins gemacht. Und das tut uns gut. Weiter lesen...

Der Mann: ich holte mir die Befriedigung meiner Bedürfnisse nach Anerkennung im Beruf und im Sport. Wenn ich ausgepowert nach Hause kam, hatte ich für die Beziehung nur noch Reste meiner Kräfte übrig. Die Frau: Auch ich hatte mich so arrangiert, dass ich mir Bestätigung in vielen Unternehmungen und Außenkontakten holte. Mein Mann war nicht mehr der Wichtigste, wie auch ich nicht mehr seine Wichtigste war. Im Kurs hörten wir davon, dass wir den Ehepartner (wieder) zur Nummer Eins machen können, indem wir eine neue Entscheidung treffen. Der Mann: Dies ist uns beim Kurs und seitdem zunehmend gelungen. Außenaktivitäten bleiben, ich treibe weiterhin meinen Sport, aber wir im Paar haben uns gegenseitig zur wiederentdeckten Nummer Eins gemacht. Und das tut uns gut.

nach dem Kurs "Mut zur Liebe"

Rückmeldung von Paaren

  • Dank der offenen Atmosphäre und der guten Organisation haben wir uns rundum wohl gefühlt.
  •  Eine tolle Erfahrung, sich für ein Wochenende ganz auf den Partner einzulassen. Gut, dass es ein ganzes Wochenende war.
  • In verschiedenen Impulsen wurden uns die für Beziehung und Ehe relevanten Themen sehr lebensnah und mit unerwarteter Offenheit nahegebracht.
  • In der intensiven und gelegentlichen stressigen Phase der Hochzeits-Vorbereitung war es hilfreich, einige Aspekte unserer Beziehung noch mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen.
  • Ich war froh, Dinge sagen zu können, über die es mir sonst schwer fällt zu sprechen.
  • Wir haben festgestellt, welche gemeinsamen Werte wir haben. Das gibt uns Sicherheit und Bestärkung auf unserem Weg.
  • Wir entdeckten, "Botschafter der Liebe Gottes" zu sein und wie wichtig es ist, die Liebe weiterzugeben.
  • Das Engagement des Teams war für uns das gelebte Beispiel dafür, was es heißt, als Paar seine Liebe zu teilen.
  • Das „Mut-zur-Liebe-Wochenende“ hat uns darin bestärkt, unseren gemeinsamen Weg als Paar zu gehen – auch in schwierigen Zeiten.
  • Das Wochenende hat uns bestärkt in unserer Entscheidung zur Liebe und unserem Entschluss, das Leben gemeinsam zu verbringen.

nach dem Kurs "Berufung neu erleben"

Ich konnte mir das vorher auch nicht so recht vorstellen... Ich war völlig überrascht, wie bereichernd die Begegnung mit dem Ehepaar in der Tischgruppe war. Die Begegnung war von Vertrauen, Sympathie, Echtheit geprägt – mein Inneres wurde recht lebendig und ich konnte zuhören und mich mitteilen, empfangen und geben.
Es ist erstaunlich, wie viel wir – Priester und Eheleute uns gegenseitig geben können. Ich bin bereichert wieder nach Hause zurück gefahren. Ich habe mich selten zuvor als Priester so liebevoll angenommen erlebt, wie hier.
Das intensive Zuhören des Ehepaares hat mir geholfen, den nächsten Schritt hinein in das Geheimnis des Priesterseins und damit meines Lebens zu finden.
Durch die Begegnung und den Austausch mit Ehepaaren und anderen Priestern bin ich mehr Mensch und Priester geworden. Mir wurde klar, wie die beiden Sakramente (Ehe, Priester) die Kirche aufbauen.
Diese ME-Tage im Austausch mit einem Ehepaar waren ein intensives Begegnungs-Event sowohl mit dem Paar als auch mit Gott, gefüllt von emotionaler und spiritueller Dichte.
Diese Tage haben mich sehr beeindruckt. Die Offenheit beim Gespräch und das Suchen der einzelnen Personen haben mich bewegt. Auch meine Gottesbeziehung hat durch den Kurs gewonnen.
Ich entdeckte neu, dass Lieben meine Berufung ist. Es ist mir möglich geworden, den Lebensstil der Ehelosigkeit als ein Leben in Beziehung zu den Menschen zu gestalten. Ich bin im Pfarrbetrieb aufmerksamer geworden für das, was die Menschen empfinden.
Der Kurs hat mich ermutigt, auf mein Empfinden zu achten und ich kann seitdem im Team und auch im Pfarrgemeinderat eher meine Gefühle benennen (Trauer, Ärger..), was ich vorher vermieden habe. Das hat auf einmal eine andere Atmosphäre geschaffen.
Durch die Begegnung mit Ehepaaren im Kurs ist mir vieles neu aufgegangen über die Wirklichkeit der Ehe im Alltag. Ich kann diese Erfahrung bei Seelsorgsgesprächen und auch bei der Beichte gewinnbringend nutzen und merke, wie das den Paaren gut tut.